katharsis.lol

Infos

Termine

Samstag, 20. Februar 2021 (Premiere) | 18 Uhr (Neuer Premierentermin)
Teilnahme kostenfrei | Mail an info@sternapau.de | Betreff: SCHREIBEN oder ZUSCHAUEN

Fragst du dich auch schon länger, warum es am Theater noch keinen Writers-Room gibt, in dem Texte und Ideen für neue Stücke entstehen? Findest du verstaubte Dramen langweilig? Nicht mehr so Bock auf Altherrenfantasien und Kindsbräute?

Same.

katharsis.lol ist eine Web-App, in der man gemeinsam Theatertexte entstehen lassen kann. In der App wohnt ein Bot, der die anwesenden Autor*innen befragt, Szenarien und Beziehungen zwischen den Figuren vorgibt und alles zusammenwürfelt. So wird der Theaterautor zum diversen, kollektiven Körper – zusammengesetzt aus Menschen und Bots. Klingt viel besser, oder?

Mitschreiben

  • Melde dich per Mail zu einer geplanten Schreibsession in katharsis.lol an. Betreff: SCHREIBEN.
  • Per Mail bekommst du den Link zur Web-App zugeschickt. Öffne den Link am geplanten Termin in deinem Browser.
  • Triff im Backstage von katharsis.lol auf die anderen Teilnehmer*innen. Ihr seid Co-Autor*innen!
  • Warte ab, bis sich der Bot in katharsis.lol meldet. Er wird euch Fragen stellen, Szenarien nach euren Vorgaben kreieren und euch dann auf die digitale Bühne schicken.
  • Dort entsteht dann euer Dramentext. Im Backstage könnt ihr euch über den weiteren Verlauf austauschen.

Zuschauen

  • Unsicher? Du kannst auch das Geschehen auf der Bühne als Zuschauer*in verfolgen.
  • Melde dich per Mail zu einer geplanten Schreibsession in katharsis.lol an. Betreff: ZUSCHAUEN.
  • Per Mail bekommst du den Link zur Web-App zugeschickt. Öffne den Link am geplanten Termin in deinem Browser.
    Lehn‘ dich zurück und sei live dabei, wie die Schreibenden ein Drama kollaborativ und digital entstehen lassen.
    (Du kannst nur das Bühnengeschehen sehen. Der Backstage ist den Schreibenden vorbehalten.)

Credits

Konzept, Entwicklung: Maren Becker, Laura Pföhler, Jolanda Uhlig
Kreativtechnologie: Lisa Passing von Heart of Code
Technische Umsetzung: Lisa Passing
Design: Nadine Stammen
Organisation, Produktion: Maren Becker, Laura Pföhler
Video/Foto: Louisa-Marie Nübel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Sina Langner

Gefördert durch: