call me by any name

In “call me by any name” treiben STERNA | PAU ihre Liaison mit der Technik auf die Spitze. Gemeinsam mit der Berliner Kreativ-Technologin Lisa Passing vom feministischen Hacker*innen-Kollektiv Heart of Code entwickeln sie eine App, die die längst überfällige Verschränkung des Theaters mit dem Digitalen vorantreiben soll. Auf dem Weg dahin beschäftigen sie sich mit mit dem Grusel beim Anblick von Maschinen, die dem Menschen zu sehr ähneln, der Nicht/Materialität eines körperlosen Theaters, gehen in Beziehung mit Robotern und spekulieren über neue Formen menschlicher und nicht-menschlicher Gemeinschaftsbildung.

Konzept, Entwicklung: Maren Becker, Laura Pföhler, Jolanda Uhlig

Kreativtechnologie: Lisa Passing von Heart of Code

Technische Umsetzung: Lisa Passing, Jolanda Uhlig

Organisation, Produktion: Maren Becker, Laura Pföhler

Video/Foto: Louisa-Marie Nübel

Gefördert durch: